Werdende Eltern haben gewiss eine lange To-Do-Liste. Die schönste aber vielleicht auch schwerste und am meisten diskutierte der Aufgaben ist das Aussuchen des perfekten Namens.

Es ist so weit, du kennst nun endlich das Geschlecht deines Babys und jetzt geht das große Bücherwälzen los. Und natürlich wollen Freunde und Familie auch ein Wörtchen mitreden und dir ihre Vorschläge unterbreiten. Schon brechen ausgiebige Diskussionen los. Aber keine Sorge, wir behalten für dich den Überblick und haben uns durch die angesagtesten Müttermagazine gelesen, Umfrageergebnisse betrachtet und hier eine Liste mit den Trends für 2019 zusammengestellt.

Eines können wir dir schon mal verraten, vom klassischen Oskar bis hin zu Neuheiten wie Balu ist alles dabei. Korrektur, das muss natürlich Malou heißen und ist ein absoluter Knaller unter den Mädchennamen. Das dem Deutschen eher fremde „ou“ gibt dem Namen dabei den nötigen internationalen Touch.

Jungennamen

 

Mädchennamen

 

Luis

Jakob

Matteo

Oskar

Lian

Anton

Louis

Elias

 

Klara

Maila

Malou

Olivia

Amelia

Mila

Sophie

Emma

 

 

Und weil unisex total im Trend liegt, hier noch unser Favorit, der sich für alle diejenigen eignet, die sich vom Geschlecht ihres Babys überraschen lassen wollen: Mika!

Interessant ist auch der Vergleich mit den beliebtesten Babynamen vor 30 Jahren. Die Gesellschaft für deutsche Sprache e.V. (GfdS) veröffentlicht seit langem jährlich eine Liste der häufigsten deutschen Vornahmen. Im Jahr 1989 waren Katharina und Christian der absolute Renner. Anna, Stefanie, Alexander und Tobias standen ebenfalls weit oben auf der Liste und erinnern an eher konservative Zeiten, in denen die Namensgebung weniger International geprägt war.

Egal für welchen Namen du dich letztlich entscheidest, erlaubt ist was gefällt und mit dem Nachnamen harmoniert, so unsere Devise.

Viel Freude bei der Suche wünscht das Schlummersack-Team.

Gepostet in Nachrichten Von

Elke Kramer