OH DU FRÖHLICHE FAMILIENZEIT !

Die Tage bis Weihnachten lassen sich nun schon an einer Hand abzählen, die Vorfreude steigt und besonders die ganz Kleinen unter uns können es kaum mehr abwarten. Von uns bekommst du deshalb ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk, welches dir und deinen Lieben die Wartezeit versüßt.

Hier kommen unsere Top Tipps für Aktivitäten mit der ganzen Familie während der Vorweihnachtszeit!

Liebe geht durch den Magen, das gilt für Klein und Groß und ganz besonders an Weihnachten. Wenn nicht schon längst geschehen, begeistere deine Kinder doch mal fürs Kochen oder Backen. Letzteres bietet sich bei jüngeren Kinder eher an. Hab keine Angst vor einer mehlbestäubten Küche, sondern genieße die Quality Time mit den Lieben und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Unser Tipp: Wenn deine Kinder die Kekse gern backen aber noch viel lieber verschlingen und es dabei gelegentlich sogar übertreiben, dann greif auf die gesündere Variante zurück. Statt Zucker kannst du zum Beispiel Honig verwenden oder dich ganz auf die natürliche Süßkraft von Früchten verlassen. Hübsch geformte Kekse und Lebkuchen machen sich im Übrigen auch wunderbar als Weihnachtsdekoration, womit wir auch schon bei der nächsten Aktivität wären.

Das Schmücken des Weihnachtsbaums gehört in den meisten Familien zur alljährlichen Tradition. Wie, wo und welcher Schmuck aufgehangen wird, führt unter Geschwistern aber gern mal zur Krisenstimmung. Deshalb unser Tipp, bastelt euren Weihnachtsschmuck dieses Jahr doch mal selbst. Das bringt Eltern und Kinder an einen Tisch und danach kann jeder den Schmuck aufhängen, den er selbst hergestellt hat. Mit ein bisschen Upcycling, könnt ihr allen möglichen  bereits vorhandenen Krimskrams zum Basteln benutzen und gebrauchten Dingen so ein neues Leben schenken. Aus Zeitungspapier und alten Buchseiten lassen sich tolle Sterne basteln. Schnürsenkel, getrocknete Orangenschalen, Dosen, Korken und leere Flaschen– ihr glaubt nicht was man mit ein bisschen Farbe, Schere und Kleber alles herstellen kann!

Wenn das Haus dekoriert und vom Duft der heimischen Weihnachtsbäckerei erfüllt ist, habt ihr euch eine Pause verdient. Ab auf die Couch, um einen Weihnachtsklassiker zu genießen. Ähnlich wie Wham’s Last Christmas gehört auch Kevin allein zu Haus irgendwie dazu, auch wenn ihr den schon gefühlte tausendmal gesehen habt. Der Grinch und etliche Disney Filme sind ebenfalls immer gute Wahl. Und hier noch unser Vorschlag, zeigt euren Kleinen doch mal einen Klassiker aus eurer Kinderzeit und gebt eure schönsten Kindheitserinnerungen weiter. Ursprünglich aus Russland kommend, ist Väterchen Frost zum Beispiel eine richtig schön winterliche Geschichte, ebenso wie Das Mädchen mit den Schwefelhölzern aus der Romanvorlage von Hans Christian Andersen. Oder wie wäre es mit einer weihnachtlichen Episode von Astrid Lindgren’s Pippi Langstrumpf?

Insofern es das Wetter zulässt, zieht euch warm an und genießt das Winter Wonderland aus nächster Nähe. Eure Kleinen wollen sich auspowern! Den Schlitten im Schlepptau, macht euch auf die Suche nach dem besten Hügel, startet eine ordentliche Schneeballschlacht oder sucht Zweige für einen Weihnachtskranz. Auch für die ganz kleinen ist frische Luft wichtig, auch im Winter. Aufgrund der niedrigen Temperaturen solltest du eure Ausflüge aber relativ kurz halten. Ab der zweiten bis vierten Woche nach der Geburt kannst du mit deinem Baby schon kurze 15-minütige Spaziergänge wagen. Ist es draußen sehr kalt, denke an die richtige Kleidung und einen warmen Fußsack. Köpfchen und Hände sollten gut verpackt sein und du kannst das Gesicht deines Babys mit einer fetthaltigen Creme einreiben. Diese wirkt isolierend und schützt die empfindliche Haut. Fallen die Temperaturen allerdings unter minus 5 bis minus 10 Grad, dann sollten Neugeborene und Babys bis drei Monate besser drinnen bleiben.

Egal wie alt dein Kind ist, das Glitzern, Leuchten und die stimmungsvolle Musik auf dem Weihnachtsmarkt ist in jedem Fall ein Highlight und regt alle Sinne an. Bei dieser Gelegenheit könnt ihr einen kleinen Ausflug planen, die Nachbarstadt und den dortigen Weihnachtsmarkt entdecken.

Bleibt uns nur noch, euch ein wunderschönes Fest und vor allem unendlich schöne Momente mit der Familie zu wünschen!

Gepostet in Nachrichten Von

Elke Kramer