Mehr über Schlummersack

Babyschlafsäcke und Schlafsäcke mit Füßen

28 Jun, 2021

Die Vorteile des Babyschlafsacks

Ob im Kinderbettchen Decke oder Schlafsack benutzt werden, ist eine Entscheidung, die vor allem deshalb gut überlegt sein sollte, da sie nicht unwesentlich die Sicherheit des Babys beeinflusst. Während sich dein Kind in der Nacht bewegt, könnte es sich die Decke über das Gesicht ziehen, wodurch es zu wenig Luft bekommt. In einen Babyschlafsack ist es hingegen sicher eingepackt. Dieser muss individuell nach der Größe deines Babys gekauft werden, sodass sein kleiner Kopf nicht versehentlich in den Schlafsack hineinrutscht. So bleibt das Köpfchen frei und kann problemlos überschüssige Wärme nach außen abgeben. Anders als bei einer Bettdecke kann dein Kind den Schlafsack während des Träumens auch nicht wegstrampeln, wodurch verhindert wird, dass es in der Nacht auskühlt.

Unsere Schlümmersäcke sind unterschiedlich gefüttert. TOG-Werte helfen dir, ein allgemeines Verständnis für den Wärmegrad eines eines Schlafsacks zu gewinnen. TOG steht für Thermal Overall Grade und die Maßeinheit für den Wärmewiderstand von Textilien. Durch diese Angabe erfahrt ihr, wie warm ein Babyschlafsack ihr Kind hält. 

Ein weiterer großer Vorteil des Schlafsackes ist die Zeitersparnis beim nächtlichen Wickeln oder Stillen. Du kannst ihn ohne großen Aufwand einfach am Reißverschluss öffnen, deinen Liebling versorgen und ihn dann zurücklegen. So kann er trotz der kurzen Unterbrechung schnell wieder in den Schlaf finden.

Die Vorteile des Schlafsackes mit Füßen

Ein Schlafsack mit Füßen bietet den großen Vorteil, dass er den Komfort eines normalen Babyschlafsackes mit noch mehr Beinfreiheit für dein Kleines vereint. Das wird durch zusätzliche Beinverlängerungen und Öffnungen für die kleinen Füßchen sichergestellt. Durch die Fußöffnungen kann dein kleiner Schatz sich aber nicht nur während des Schlafens mehr bewegen, sondern auch nach Herzenslust darin herumkrabbeln und laufen.

Wir haben an vielen unseren Modellen umklappbare Bündchen integriert, die einfach über die Füße gezogen werden können. So bleiben die Kinderfüßchen auf jeden Fall warm. Unter der Fußsohle sind Anti-Rutsch-Noppen angebracht, durch die dein Schatz gefahrlos in seinem Schlafsack herumlaufen kann. So ist der Schlafsack nicht nur ein sicherer Nachtbegleiter, sondern er wird auch schon vor dem Anziehen des Tagesoutfits zum bequemen Overall.

Irgendwann kann dein Schatz selbst entscheiden, ob er eine Decke oder einen Schlafsack nutzen möchte. In einem Schlafsack mit Füßen kann er sich auch in der Nacht bewegen, wenn er auf die Toilette muss. Außerdem kann ihm hierin nicht kalt werden, wodurch du nachts nicht aufstehen musst, um ihn wieder zuzudecken. Die Vorteile haben auch schon viele Eltern für sich erkannt, weshalb es mittlerweile auch Schlafsäcke mit Füßen für Erwachsene gibt.

Babyschlafsack oder Schlafsack mit Füßen?

Für welches Modell du dich entscheidest, hängt auch von den Präferenzen deines Kindes ab. Manche Kinder fühlen sich in einem normalen Babyschlafsack pudelwohl und nutzen ihn auch in späteren Jahren viel lieber als eine normale Bettdecke. Andere Kinder brauchen noch mehr Beinfreiheit und können deswegen in einem Schlafsack mit Füßen besser schlafen. Egal, welche Wahl du triffst, ein Schlafsack mit Füßen bietet deinem Kind auf jeden Fall eine tolle Alternative zum Babyschlafsack. Beobachte deinen Liebling und seine Schlafgewohnheiten. So wirst du die beste Wahl für erholsame Nächte treffen können.