Sicherer und gesunder Schlaf

Warum hilft Schlaf meinem Baby bei Infekten?

7 Feb, 2022

Darum ist Schlaf die beste Medizin für dein Kind

Sicherlich kennst du auch den Spruch „Schlaf ist die beste Medizin“. Das gilt auch für die Gesundheit deines Babys. Denn während es schläft, verarbeitet es nicht nur die Erlebnisse des Tages und speichert wichtige Informationen ab, sondern es laufen auch viele Regenerations- und Heilungsprozesse in seinem kleinen Körper ab und sein Immunsystem arbeitet auf Hochtouren.

Entzündungen werden bekämpft, Zellen regeneriert, Hormone produziert, Nervenzellen miteinander verknüpft und seine Abwehrkräfte gegen Viren und Bakterien gestärkt. Dies haben Schlafforscher anhand von verschiedenen Studien belegt. Genügend Schlaf führt also nachweislich dazu, dass dein Kind gesund bleibt oder schneller gesund wird, wenn es krank ist.

Er ist also Prävention und Behandlung in einem. Ebenfalls ist ausreichender Schlaf für sein Wachstum von großer Bedeutung, weshalb du darauf achten solltest, dass dein kleiner Liebling genügend Schlaf bekommt – auch wenn er sich am Abend noch nicht von dir trennen möchte.

So kannst du deinem Baby dabei helfen einzuschlafen, wenn es krank ist

Bis die lästige Erkältung überwunden ist, benötigt ihr beide ein bisschen Geduld. Je mehr dein Baby schläft, desto schneller wird sein Immunsystem die Krankheitserreger besiegen können. Aber durch die lästigen Erkältungssymptome kann es sein, dass es deinem Baby schwerfällt, in den Schlaf zu finden, da es noch nicht durch den Mund atmen kann.

Du kannst deinem Baby beim Schlafen helfen, indem du ihm eine kleine Nackenrolle oder ein zusammengerolltes Handtuch unter das Kopfende seines Schlafsackes legst. Dadurch liegt sein Köpfchen erhöht und das Sekret kann besser aus der Nase abfließen. Verzichte allerdings unbedingt auf ein Kopfkissen, da dieses für zusätzliche Atembeschwerden sorgen kann.

Eine ausreichende Luftfeuchtigkeit kann ihm ebenfalls dabei helfen, trotz eines Infektes einzuschlafen, denn trockene Heizungsluft verschlimmern seinen Husten und sein verstopftes Näschen. Hierbei können dir nasse Handtücher über den Heizkörpern oder ein Luftbefeuchter helfen. Lüfte sein Zimmer zudem gut durch, bevor du es hineinlegst. Trotz der Erkältung solltest du nicht auf ausreichend warme Kleidung oder seinen Schlafsack verzichten.

Neben ausreichenden Stunden an Schlaf werden ein Gute-Nacht-Kuss und einige liebe Worte und Streicheleinheiten von dir deinem Kind besonders guttun, wenn es krank ist. Die Bekämpfung der Viren und Bakterien nimmt viel Kraft in Anspruch, weshalb es verständlich ist, dass es sich nach deiner Nähe und Zuwendung sehnt. Wenn er sich geborgen und sicher fühlt, wird dein kleiner Schatz schneller in das Land der Träume finden und bald wieder voller Tatendrang die Welt entdecken wollen.